Auslöser von Magenbrennen oder Reflux | Rennie®
Switch Language

Meiden Sie Nahrungsmittel, die Reflux/saures Aufstossen verursachen können

Magenbrennen ist äusserst unangenehm, wie unzählige Menschen jeden Tag am eigenen Leib erfahren müssen.

Magenbrennen oder Reflux äussert sich als brennendes Gefühl in der Brust, ausgelöst durch den Eintritt von Magensäure in die Speiseröhre.

Wie fühlt sich Magenbrennen an? Neben dem brennenden Gefühl gehört auch ein säuerlicher bis saurer Geschmack in der Kehle zu den Beschwerden. Häufig wirken alltägliche Lebensmittel als Auslöser.

Wie lässt sich Magenbrennen stoppen? Hier finden Sie eine Übersicht über die Nahrungsmittel, die häufig Magenbrennen auslösen, und Austauschmöglichkeiten. Tauschen Sie vermutete Auslöser aus – einen Versuch ist es wert.

Auslöser von Magenbrennen: Scharfes Essen

Obwohl pikante Gewürze allseits beliebt sind, sind sie bei Magenbrennen einigermassen problematisch.

«Heisses» Essen wie Curry-Gerichte und Gewürze wie Cayennepfeffer, Muskat und Zimt sind sehr populär. Ein Verzicht heisst aber nicht, dass Sie nun mit fadem Essen vorliebnehmen müssen.

Ersetzen Sie Gewürze doch einfach durch Kräuter wie Basilikum, Oregano, Thymian und Ingwer – Geschmacksbomben ohne lästige Begleiterscheinungen wie Magenbrennen.

Wenn Sie nach dem Essen unter Magenbrennen leiden, meiden Sie Zitrusfrüchte.

Auslöser von Magenbrennen: Zitrusfrüchte und -Säfte

Der Genuss von Zitrusfrüchten und -säften führt häufig zu Magenbrennen.

Zitronen, Orangen und Tomaten sind sehr säurehaltig. Die säuerliche Note in vielen Softdrinks geht ebenfalls auf Zitronensäure zurück.

Ersetzen Sie säurehaltige Drinks durch Wasser oder stark verdünnte Fruchtsäfte. Ihr Magen und ihr Zahnarzt werden es Ihnen danken!

Früchte wie Äpfel, Birnen und Bananen oder auch Beeren sind weniger säurehaltig als Zitrusfrüchte und eignen sich ausgezeichnet als Alternative.

Auslöser von Magenbrennen: Knoblauch und Zwiebeln

Zahlreiche ambitionierte Hobbyköche erschreckt schon die blosse Idee, ohne Zwiebeln oder Knoblauch zu arbeiten – wie gut, dass Sie nicht kategorisch auf diese Geschmacksträger verzichten müssen.

Gefriergetrocknetes Knoblauch- und Zwiebelpulver finden Sie fast in jedem Laden. Ihr Geschmack ist mit frischen Gewächsen vergleichbar – nur der magenunfreundliche Säuregehalt fehlt.

Auslöser von Magenbrennen: Frittiertes Essen

Der hohe Fettgehalt von Frittiertem löst häufig Magenbrennen aus.

Glücklicherweise gibt es viele Alternativen.

Zahlreiche einfache und gesündere Zubereitungen bieten sich an – Backen, Grillen, Pochieren oder Rösten führen seltener zu Magenbrennen. Vor dem nächsten Griff zur Fritteuse oder Bratpfanne sollten Sie daran denken.

Nahrungsmittel mit hohem Fettgehalt können dazu führen, dass sich der Magen langsamer leert und das Risiko von Magenbrennen (Reflux) steigt. Geniessen Sie stattdessen gebackene, gegrillte, pochierte oder Röstgerichte.

Und wenn das Magenbrennen dennoch zuschlägt – Rennie® bringt Linderung. Rennie® ist ein Mittel gegen Magenbrennen. Bei Magenbrennen sorgt Rennie® für Erleichterung der Beschwerden.

Die Antazida-Wirkstoffkombination aus Calzium- und Magnesiumcarbonat neutralisiert Magensäure und wandelt sie zu Wasser und anderen Substanzen um.

Rennie® packt das Problem an der Wurzel – dem Säuregehalt Ihres Magens – und wirkt physikalisch, anstatt über die Blutbahn.

Beschwerden

Scharfe Paprika als Auslöser von Reflux

Magenbrennen

Magenbrennen bezeichnet ein Gefühl von Hitze oder Brennen, das sich zuerst in der Brust oder im Hals bemerkbar macht und dann aufsteigt.

Mann, der durch Magenbrennen verursachte Schmerzen in der Brust verspürt.

Reflux/saures Aufstossen

Als Reflux bzw. saures Aufstossen bezeichnet man den Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre (Oesophagus). Dort kann er Brennen verursachen.

Schwangere Frau in einem roten Kleid hält sich den Babybauch

Magenbrennen in der Schwangerschaft

Vor allem in den letzten Schwangerschaftswochen wird es eng für den Magen. Das wachsende Kind drückt immer mehr auf den Magen, so dass Mageninhalt hoch gepresst wird. Dies fördert zusätzlich das Zurückfliessen des aggressiven Verdauungssaftes in die Speiseröhre.

Mehr erfahren über
Unsere Produkte

Rennie Peppermint gegen Reflux/saueres Aufstossen

Rennie® Peppermint

Rennie® Peppermint Lutschtabletten neutralisieren durch ihre Wirkstoffkombination aus Kalziumcarbonat und Magnesiumcarbonat die Magensäure und linderen die Symptome einer Übersäuerung des Magens wie Magenbrennen und saures Aufstossen.

Erfahren Sie mehr

Rennie Spearmint bei Symptomen von Reflux/saurem Aufstossen und Magenbrennen

Rennie® Spearmint

Rennie® Spearmint Lutschtabletten neutralisieren durch ihre Wirkstoffkombination aus Kalziumcarbonat und Magnesiumcarbonat die Magensäure und linderen die Symptome einer Übersäuerung des Magens wie Magenbrennen und saures Aufstossen.

Erfahren Sie mehr