Chilischoten als Symbol für Magenbrennen

BEHANDLUNG VON MAGENBRENNEN

WIE LÄSST SICH MAGENBRENNEN VERMEIDEN? 

Mappe mit Alltagsgegenständen und Rennie

Rennie® Spearmint und Rennie® Peppermint neutralisieren direkt im Magen die überschüssige Säure, wandeln sie in Wasser und andere Substanzen um und lindern so Magenbrennen und saures Aufstossen. Rennie® Gel Hydrotalcit bindet überschüssige Säure im Magen und beseitigt die dadurch verursachten Beschwerden. Rennie® Spearmint und Rennie® Peppermint enthalten die Wirkstoffkombination aus Kalzium- und Magnesiumcarbonat. Rennie® Gel Hydrotalcit enthält den Wirkstoff Hydrotalcit bereits in flüssiger Form.

Hier erfahren Sie mehr über die Produkte von Rennie®.

WIE LÄSST SICH MAGENBRENNEN VERMEIDEN?

Gegen Magenbrennen ist niemand immun. Tipps zur Linderung:

  • Vermeiden Sie es, sich in den ersten drei Stunden nach dem Essen hinzulegen, da Ihr Magen dann mit Hochdruck Säure produziert. Halten Sie sich nach Möglichkeit aufrecht, damit die Schwerkraft Ihren Mageninhalt am rechten Ort hält.
  • Wenn Sport Ihr Magenbrennen verschlimmert, trinken Sie viel Wasser. So beugen Sie Wassermangel vor und fördern die Verdauungstätigkeit. Warten Sie nach einer Mahlzeit zwei Stunden, bevor Sie Sport machen.
  • Vermeiden Sie enge Kleidung. Besonders in der Taille sollte Ihre Kleidung locker sitzen, um Magenbrennen durch Druck auf die Magengegend zu vermeiden.
  • Schweres, fettiges Essen gehört zu den Auslösern für Magenbrennen. Essen Sie stattdessen mageres Fleisch und kleinere Mahlzeiten, um die Beschwerden nach Möglichkeit zu vermeiden. Es empfiehlt sich auch, auf saure Nahrungsmittel wie Grapefruit, Orangen, Tomaten und Essig sowie gewürzte Speisen zu verzichten. Alkohol, Koffein und kohlensäurehaltige Getränke (vor allem Cola-Getränke) sind ebenfalls bekannte Auslöser.
  • Die Ursachen und Beschwerden bei Magenbrennen sind individuell verschieden. Mit einem Ernährungstagebuch können Sie nachvollziehen, wann und weshalb Sie am häufigsten Magenbrennen haben.

Einige Tipps bei nächtlichem Magenbrennen:

  • Lagern Sie Ihren Kopf hoch. So vermeiden Sie, dass Magensäure in den Brustraum aufsteigt.
  • Trinken Sie Kräutertee – Ingwer, Kamille und Löwenzahn haben sich am besten bewährt, um den Magen zu beruhigen.
  • Seien Sie achtsam mit Essen und Trinken, bevor Sie zu Bett gehen – Alkohol kann den Speiseröhren-Schliessmuskel erschlaffen lassen und zu Reflux führen. Fettes Essen, Koffein und kohlensäurehaltige Getränke sollten Sie abends nach Möglichkeit vermeiden.
  • Stress kann dafür sorgen, dass Ihr Magensäurespiegel ansteigt und die Neigung zu Magenbrennen erhöht. Wenn möglich, entspannen Sie sich abends in einem warmen Bad oder mit einem guten Buch. Mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen sollten Sie alle elektronischen Geräte ausschalten. Forschungen zufolge bremst Blaulicht (von Bildschirmen) nämlich die Produktion des Schlafhormons Melatonin.

Sie möchten mehr über Magenbrennen wissen? Hier finden Sie weitere Informationen über Magenbrennen, seine Symptome und Ursachen.

  • SCHNELLES FRÜHSTÜCK: EINFACHE, GESUNDE REZEPTE UND IDEEN
  • STOPP DEM STRESS
  • MAGENBENNEN UND SEINE AUSLÖSER