YOGA: WIRKT BEI VÖLLEGEFÜHL UND BLÄHUNGEN

YOGA: WIRKT BEI VÖLLEGEFÜHL UND BLÄHUNGEN

Völlegefühl und Blähungen müssen nicht sein – ein paar einfache Massnahmen sorgen für Erleichterung.

Hier finden Sie einige einfache Yoga-Stellungen, die Ihrer Verdauung gut tun und Ihnen neuen Schwung verleihen ...

DREHUNGEN AUF DEM RÜCKEN (SUPTA MATSYENDRASANA)

Drehung auf dem Rücken (Supta Matsyendrasana)

Legen Sie sich auf den Rücken, nehmen Sie das rechte Knie zur Brust, legen Sie den rechten Arm auf den Boden und strecken Sie ihn aus, die linke Hand wandert zum rechten Knie und führt es sanft über den Körper. Beide Schulterblätter bleiben die ganze Zeit am Boden.

Halten Sie diese Position fünf bis zehn Atemzüge lang. Dann linksseitig wiederholen. Diese Stellung hat eine stark entgiftende Wirkung und übt einen sanften Massageeffekt auf Ihr Verdauungssystem aus.

HELDENSTELLUNG (VIRASANA)

Die Heldenstellung sorgt nicht nur für eine perfekte Dehnung Ihres Quadrizeps (d. h. der Muskelgruppe im vorderen Oberschenkel), Ihrer Schienbeine und Fussgelenke, sondern fördert dank dem gestreckten Rückgrat und Oberkörper auch Ihre Verdauung und schafft Erleichterung bei Blähungen. Bei Knieschmerzen können Sie auch einen speziellen Yoga-Block oder eine eingerollte Decke zur Unterstützung verwenden.

Heldenstellung (Virasana)

KATZE-/KUH-STELLUNG

Katze Kuh

Diese Stellung wird aus dem Vierfüsslerstand eingenommen. Beim Einatmen heben Sie das Steissbein, drücken Sie den Rücken durch, sodass der Bauch nach unten zeigt und pressen Sie Ihre Schulterblätter zusammen. Beim Ausatmen machen Sie die umgekehrte Bewegung: Drücken Sie den Boden von sich weg, Ihr Rücken wird rund und zeigt zur Decke. Atmen Sie bewusst und führen Sie diese Wellenbewegung im Einklang mit den Atemzügen durch. Diese Stellung spannt den Oberbauch und lindert Blähungen.

TIPPS

Eine gute Technik und präzise Atmung sorgen dafür, dass die Übungen wirklich wirken und dass Sie Verletzungen vermeiden.

Fangen Sie langsam an und übertreiben Sie nicht, stellen Sie sicher, dass Sie die Grundlagen beherrschen, bevor Sie fortgeschrittene Stellungen einnehmen.

Wenn Sie sich Stellungen nicht zutrauen, lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und die Übungen auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

  • SCHNELLES FRÜHSTÜCK: EINFACHE, GESUNDE REZEPTE UND IDEEN
  • STOPP DEM STRESS
  • MAGENBENNEN UND SEINE AUSLÖSER